Hund Mila



Mila, so heißt die Hündin unserer Kindergartenleiterin Frau  Karen Ullner. Ihren festen Platz  und damit eine Rückzugsmöglichkeit hat Mila im Büro. Sie hat auch ein Körbchen im Personalraum und in der Igelgruppe.

 

Unsere Ziele, die wir mit Mila verbinden, sind folgende:

  • Wir möchten, dass Kinder den richtigen Umgang mit Hunden kennen lernen.
  • Die Kinder sollen bestehende Ängste gegenüber Hunden verlieren und abbauen.
  • Spiel und Spaß sollen im Umgang mit „Mila“ im Vordergrund stehen.
  • Wir möchten das Bewusstsein für das Lebewesen „Hund“ bei den Kindern wecken.
  • Die Kinder lernen die Signale des Hundes zu deuten.
  • Die Kinder lernen sich gegenüber einem unbekannten Hund vorsichtig zu verhalten.

Hunde dienen als „Eisbrecher“. Gerade Kinder, die sich im Umgang mit anderen Kindern eher zurückhaltend geben, erleben über die Anwesenheit eines vertrauten Hundes, eine Möglichkeit sich Kindern und ihrer Umwelt zu öffnen. Der Hund bietet ein interessantes Gesprächsthema und vermittelt, wie wissenschaftliche Untersuchungen beweisen, eine positive Gesamtatmosphäre.